Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Johannisfest Montag mit Früh­schoppen, Boots­auffahrt und Feuerwerk

„Tag der Eschweger“ im Festzelt

Bereits um 10:00 Uhr öffnet das Festzelt auf dem „Werdchen“ seine Pforten. Bei einem geselligen und ausgiebigen „Frühschoppen“ der sich meist bis in die Nachmittagsstunden ausdehnt wird mit Kollegen und Freunden der letzte Tag des Johannisfests gefeiert.Die Schausteller haben inzwischen ihreGeschäfte geöffnet und laden zu einemletzten Bummel über den Festplatz ein.

Bootsauf­fahrt und Höhen­feuerwerk

Gegen 22:30 Uhr werden viele Zuschauerdas Werraufer am Festplatz säumen odersich auf der „Tränenbrücke“ die bestenAussichtsplätze frühzeitig sichern, um dieBootsauffahrt des Eschweger Kanuclubsund des Eschweger Rudervereins zuverfolgen. Die Wassersportvereinewerden mit den aufwändig und mühevollilluminierten Booten vom jeweiligenVereinsheim bis zur Schlossmühle auf derWerra zu sehen sein.

Wenn bei dem anschließendem Höhen- und Brillantfeuerwerk der letzte Funke am Himmel erlischt, tritt Wehmut ein. Doch dann überwiegt die Vorfreude auf das kommende Johannisfest!