Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Johannisfest Samstag mit dem Maienzug

Die Uhr zeigt noch nicht „8“…

…da marschieren schon die ersten Schulen in Begleitung der Musikzüge nach Meinhard-Grebendorf, um dort die Maien aufzunehmen. Um 9:00 Uhr setzt sich, nach Aufnahme der Maien auf den Schulhöfen der Anne-Frank-Schule und der Struthschule ein zweiter Maienzug Richtung „Mühlgraben“ in Bewegung.

Um 9:30 Uhr findet wieder die Kindertanzaufführung von Schülern/-innen der Struthschule auf dem Obermarkt statt.

Um 9:45 Uhr werden die Maienzüge aus Grebendorf und von der „Struth“ an der ersten Werrabrücke im Mühlgraben vereint. Jetzt gilt es, die von der Johannisfestkommission festgelegte Schulreihenfolge für den Maienzug durch die Stadt zu koordinieren.

Der Maienzug

Das Geschäftsleben kommt zum Erliegen, wenn um Punkt 10:00 Uhr von der Ecke Mühlgraben/Stad der lebendige Maien-Birkenwald durch die Straßen der Stadt (Stad, Marktstraße, Alter Steinweg, Neustadt und Brühl) zieht. Tausende von Zuschauern verfolgen das großartige Schauspiel.

10:30 Uhr Eintreffen des Maienzuges auf dem Marktplatz

Die acht teilnehmenden Eschweger Schulen werden von den Musik- und Schulspielmannszügen auf den Marktplatz vor das Rathaus geführt. Jetzt strömen die Besucherinnen und Besucher zum Marktplatz, um das Eintreffen des Maienzuges nicht zu verpassen.

Bürgermeister Alexander Heppe begrüßt alle Festzugteilnehmer und Zuschauer auf dem Marktplatz. Nach der Festansprache werden mit musikalischer Unterstützung die Lieder „Danket dem Herrn“ und das „Dietemannslied“ gesungen.

Bei den „Dietemännern“ und den zahlreichen Gästen ist in diesem Moment ganz besonders das „Wir-Gefühl“ zu spüren und nicht zuletzt zu hören. Alle sind in festlicher Stimmung und freuen sich gemeinsam mit vielen Gästen auf weitere unterhaltsame Johannisfesttage.

Gliederung des Maienzuges

Pos. I Struthschule
mit Fanfarenzug Eschwege 1956

9:00 Uhr Treffen an der Schule, anschließend (9:15 Uhr) Maienzug über die Struth

9:35 Uhr Treffen mit Pos. IV + VI, Freiherr-vom-Stein-Straße/Ecke Pontanistraße, Maienzug zur Werrabrücke – ab Werrabrücke Festzugspitze mit dem Hauptzug d. SZ-Werratal

Pos. II Brüder-Grimm-Schule (BGS)
mit dem Hauptzug des Spielmannszuges Werratal

Ab Grebendorf mit dem Fanfarenzug Meinhard

7:50 Uhr Treffen an der Schule

8:00 Uhr Abmarsch nach Meinhard-Grebendorf für die Aufnahme der Maien

8:15 Uhr Treffen mit der AvHS und der FWS an der Werrabrücke – Abmarsch nach Grebendorf             

9:30 Uhr Maienzug von Meinhard-Grebendorf nach Eschwege – ab Werrabrücke Fanfarenzug Eschwege 1956 vor der Brüder-Grimm-Schule

Pos. III Alexander-von-Humboldt-Schule (AvHS)
mit Schulspielmannszug AvHS

7:50 Uhr Treffen an der Schule

8:00 Uhr Abmarsch nach Meinhard-Grebendorf für die Aufnahme der Maien

8:15 Uhr Treffen mit der FWS und der BGS an der Werrabrücke – Abmarsch nach Grebendorf

9:30 Uhr Maienzug von Meinhard-Grebendorf nach Eschwege

Pos. IV Freie Waldorfschule Werra-Meißner
mit „Rotjacken-Kidz“ des SZ Werratal

9:00 Uhr Treffen an der Schule/Eisenbahnstraße

9:15 Uhr Maienzug über die Struth

9:35 Uhr Treffen mit Pos. I + VI, Freiherr-vom-Stein-Straße/Ecke Pontanistraße, Maienzug zur Werrabrücke

Pos. V Friedrich-Wilhelm-Schule (FWS)
mit Schulspielmannszug FWS

7:50 Uhr Treffen an der Schule

8:05 Uhr Abmarsch nach Meinhard-Grebendorf für die Aufnahme der Maien

8:15 Uhr Treffen mit der AvHS und der BGS an der Werrabrücke – Abmarsch nach Grebendorf

9:30 Uhr Maienzug von Meinhard Grebendorf nach Eschwege – durch die Innenstadt mit dem Fanfaren- und Musikzug der FF Frankershausen

Pos. VI Geschwister-Scholl-Schule (GSS) 
mit Spielmannszug FF Regen
Pestalozzischule
mit Schulspielmannszug Pestalozzischule
Anne-Frank-Schule (AFS) 
mit Schulspielmannszug, SZ FF BSA und MB Dietemann

9:00 Uhr Treffpunkt Schulhof der AFS, Aufnahme der Maien durch die Schüler

9:15 Uhr Maienzug von der AFS zur Werrabrücke

9:35 Uhr Treffen mit Pos. I + IV, Freiherr-vom-Stein-Straße/Ecke Pontanistraße, Maienzug zur Werrabrücke

10:00 Uhr Maienzug ab Werrabrücke durch die Innenstadt: Stad, Marktstraße, Alter Steinweg, Neustadt, Brühl, Marktplatz

10:30 Uhr Eintreffen des Maienzuges auf dem Marktplatz, anschließend Begrüßung

Musik- und Showkonzert auf dem Obermarkt

11:00 Uhr. Schon traditionell findet im Anschluss an den Maienzug und dem gemeinsamen Singen des Dietemannsliedes das Platzkonzert der Eschweger Musik- und Spielmannszüge auf dem Obermarkt statt.

Der Applaus der vielen Zuschauer ist den Spielleuten gewiss und der Lohn für wochen- und monatelanges Training.

Am Nachmittag verlagert sich das Festgeschehen von der Innenstadt auf den Festplatz „Werdchen“, wo die Schausteller um 15:00 Uhr ihre Fahrgeschäfte öffnen. Zum alljährlichen Johannisfestumtrunk der Ehemaligenvereinigung der Eschweger Gymnasien trifft man sich um 16:00 Uhr im Festzelt auf dem „Werdchen“.

Fest der Freude

Ab 18:00 Uhr sind dann erstmals vier Johannisfestreiter in den Straßen der Stadt und verkünden das „Fest der Freude“.

Wegstrecke der Johannisfestreiter: Marktplatz · Rathaus · Marktstraße · Stad · Forstgasse · Reichensächser · Straße · Lessingstraße · Moritz-Werner-Straße · Augustastraße · Karl-Dithmar-Straße · Beethovenstraße · Struthstraße · Bernhard-Engelhardt-Straße · Spohrstraße · Richard-Wagner-Straße · Pontanistraße · Goldbachstraße · Langenhainer Weg · Elsa-Brändström-Straße · Albertstraße · Stendell-Straße · Höhenweg · Boyneburger Tor · Gartenstraße · Langemarckstraße · Hubertusstraße · Gartenstraße · Mauerstraße · Alter Steinweg · Marktplatz · Rathaus · Obermarkt · Herrengasse · Stad · Brückenstraße · Postweg

Ab 18:00 Uhr Marktkirche: Musikalische Vesper mit Sabine Agricola (Blockflöten) und Andreas Batram (Orgel), Eintritt frei

Ab 20:00 Uhr Tanz im Festzelt mit der Band „ReD“