Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Danke auch an:

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Grußwort von Bürger­meister Alexander Heppe zum Johannis­fest 2019

Liebe Dietemänner, liebe Gäste,

Johannisfest ist Tradition, und wir Dietemänner zählen unsere Jahre nicht von Silvester zu Silvester, sondern von Johannisfest zu Johannisfest.

In diesem Jahr ziert unsere Plakette die Blaue Kuppe, ein wahrhaft magischer Ort, ein Ort, an dem die Mutter Natur uns ein wunderschönes Fleckchen Erde gezaubert hat. Mit der Kraft des Erdinneren wurde diese geologisch einmalige Formation geschaffen und heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel, das auch –wie die von Michael Kreißler sehr schön gestaltete Plakette zeigt- gerne von den Luftsportlern des nahegelegenen Segelflugplatzes überflogen wird. Vor genau 50 Jahren wurde unsere Blaue Kuppe als Schutzgebiet ausgewiesen, daran wollen wir erinnern. Und das Festmotto war dann von der Johannisfestkommission auch schnell gefunden: „natürlich Eschwege!“

Wenn die Straßen und Gassen herausgeputzt und gepflegt sind, das lebendige Grün der Maien und des Eichenlaubs, der Girlanden und Kränze die Häuser schmückt, die Fahnen und Wimpel in ihrem heimatlichen blau-weiß das Bild ergänzen, dann ist Johannisfest. Wenn sich der Duft der über glühender Kohle gebräunten Hausmacher Bratwürste verheißungsvoll in den Gassen und Straßen der Altstadt verteilt, wenn dieses Geräusch Vorfreude weckt, wie der herrlich schäumende und kühle Gerstensaft der Eschweger Klosterbrauerei gekonnt aus dem Fass zischend ins Glas gezapft wird, wenn man Kinder in den Straßen lachen hört, und das Gemurmel angeregter Gespräche überall zu hören ist, dann ist Johannisfest. Wenn Familien, Freunde und Bekannte, Nachbarn und Gäste aller Generationen zusammenfinden und feiern, dann ist Johannisfest. Wenn man sich beim Kränzewickeln, auf dem Werdchen, im Festzelt, im Biergarten, im Karussell, bei der Bootsauffahrt, beim Frühschoppen, beim Maienzug, beim Festumzug, und nicht zuletzt beim großen Abschluss-Feuerwerk vergnügt, ja, dann ist Johannisfest! Ein Satz darf auch im diesjährigen Grußwort nicht fehlen, ganz einfach, weil er so viel Wahrheit enthält: Johannisfest ist ein Gefühl!
Für viele bedeutet Johannisfest, alte Bekannte, Schulfreunde und Verwandte wieder zu sehen, die aus der ganzen Welt in unsere Stadt an der Werra reisen. Auch unsere Gäste aus den Partnerstädten St.-Mandé, Mühlhausen und Regen sowie von unseren Patenschiffen, der BP 26 „Eschwege“ und dem Tender „Werra“ werden wieder dabei sein und das Festgeschehen bereichern.

Ich danke allen, ohne die ein solches Fest nicht zu organisieren wäre, die unsere Stadt in diesen Tagen mit Leben füllen und Eschwege so festlich gestalten: meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, im Baubetriebshof und den Stadtwerken, den Vereinen, den „Kränzewickel-Nachbarschaften“, den Schulen, unseren Johannisfestreitern und natürlich den vielen traditionsbewussten Dietemännern und unseren Gästen.

Ich wünsche uns allen ein freundschaftliches und schönes Johannisfest.

Herzlichst
Ihr

Alexander Heppe
Bürgermeister